„Beizen-Gottesdienst“ bei uns in Gattikon

Heute hatten wir in Gattikon die reformierte Kirchgemeinde zu Gast. Wir feierten einen Erntedank-Gottesdienst unter Leitung von Pfarrer Arend Hoyer und setzten damit eine seit kurzem bestehende Tradition der Kirchgemeinde fort einen Sommergottesdienst ausserhalb der Kirche zu feiern.

Die Predigt von Arend Hoyer setzte sich mit dem Volk Israel auseinander unmittelbar vor der Landnahme (4. Buch Mose) und der Angst der dortigen Bevölkerung vor den fremden Einflüssen und den materiellen Verlusten. Dabei wurde die Brücke zu der heutigen Situation geschlagen. Übersetzt man die israelischen Stämme (und die richtige Reihenfolge ebendieser) ins schweizerische mit den 26 Kantonen welche häufig nach dem Eintrittsdatum zur Eidgenossenschaft sortiert werden ist der Text aus der Bibel brandaktuell und kein Zungenbrecher mehr zum lesen.

Die Kollekte in Form von Früchten und Gemüsen als auch den „modernen“ Früchten der Arbeit in Form von Geldnoten und Münzen ging an die „Tanne, Schweizerische Stiftung für Taubblinde“ in Langnau. Thomas Wälchli, Bereichsleitung Betriebswirtschaft hat die Stiftung und deren Arbeit in einem Sympatischen Interview kurz vorgestellt.

Ein herzlicher Dank allen Mitwirkenden und bis bald in Gattikon.

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *